Sekundarstufe

Grundsätzliches zur Mittelstufenschule

mittelstufenschule_50098231c_robert_kneschke_-_fotolia.com_.jpg

Schüler melden sich im Unterricht
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Individuelle Förderung in kleineren Lerngruppen, praxis- und handlungsorientierter Unterricht auf Basis einer gesonderten Stundentafel sowie die Einbindung der beruflichen Bildung sind die kennzeichnenden Elemente der pädagogischen Arbeit in der Mittelstufenschule. Berufsorientierung und  Förderung der Ausbildungsreife sind weitere wesentliche Bestandteile des gesamten Unterrichts. Schulinterne und regionale Veranstaltungen zur Berufsorientierung, Ausbildungs- oder Berufsmessen und das Berufsinformationszentrum (BiZ) sind ebenso wie Betriebserkundungen, Blockpraktika oder betriebliche Lerntage selbstverständliche Bestandteile der Berufsorientierung.

Stundentafeln

Gemäß der Stundentafel werden die Kernfächer Mathematik, Deutsch und erste Fremdsprache sowie die Fächer Sport und Religion/Ethik unterrichtet. Naturwissenschaften, Gesellschaftslehre, Arbeitslehre und Ästhetische Bildung sind als fächerübergreifende Lernbereiche ausgestaltet. Der Unterricht in Lernbereichen macht komplexe Lebensbezüge und Themenbereiche erfahrbar. Er ermöglicht das Anwenden fachspezifischer Arbeitsmethoden und fächerübergreifender Prinzipien.

Berufsbezogener Unterricht

Der berufsbezogene Unterricht der Mittelstufenschulen findet an den kooperierenden beruflichen Schulen statt und ergänzt den allgemeinbildenden Unterricht. Es werden Schwerpunkte in den drei Fachrichtungen Wirtschaft (zum Beispiel Wirtschaft und Verwaltung, Ernährung, Gastronomie oder Hauswirtschaft), Technik (zum Beispiel Elektrotechnik, Holztechnik, Kraftfahrzeugtechnik oder Metalltechnik) sowie Gesundheit und Sozialwesen angeboten. Durch den berufsbezogenen Unterricht werden Ziele und Perspektiven einer künftigen Berufsausbildung und Möglichkeiten des Weiterlernens deutlich. Dies motiviert die Schülerinnen und Schüler, sich aktiv den Anforderungen des allgemeinbildenden Unterrichts zu stellen. Der berufsbezogene Unterricht gliedert sich in eine Orientierungs- und eine Vertiefungsphase.