Bundesrat

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz zum Kooperationsverbot

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat sich am 22. September 2017 im Bundesrat für die Beibehaltung des sogenannten „Kooperationsverbotes“ ausgesprochen. Dieses sieht eine Trennung der Aufgaben im Bildungsbereich zwischen dem Bund und den Ländern vor. „Der Bildungsföderalismus hat sich über viele Jahre hinweg bewährt. Der Bund soll auch weiterhin nur unter gewissen Auflagen Einfluss auf die Schulpolitik der Länder ausüben dürfen. Denn: Bildung ist die Kernaufgabe der Länder“, so der Kultusminister.

Schließen