Startseite » Presse » Videoübersicht » Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz zum Kooperationsverbot
Bundesrat

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz zum Kooperationsverbot

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat sich am 22. September 2017 im Bundesrat für die Beibehaltung des sogenannten „Kooperationsverbotes“ ausgesprochen. Dieses sieht eine Trennung der Aufgaben im Bildungsbereich zwischen dem Bund und den Ländern vor. „Der Bildungsföderalismus hat sich über viele Jahre hinweg bewährt. Der Bund soll auch weiterhin nur unter gewissen Auflagen Einfluss auf die Schulpolitik der Länder ausüben dürfen. Denn: Bildung ist die Kernaufgabe der Länder“, so der Kultusminister.

Kultusminister Lorz hält eine Rede im Bundesrat

Sie stimmen für die Dauer Ihres Besuchs den Hinweisen zum Datenschutz zu, indem Sie auf „Videos dauerhaft aktivieren" klicken. Ein Klick auf „Videos dauerhaft deaktivieren" setzt diese Einstellung zurück.

_
_
Bei den auf dieser Website eingebetteten YouTube-Videos ist der sogenannte "erweiterte Datenschutzmodus" aktiviert. Mit diesem Modus wird verhindert, dass YouTube-Cookies (kleine Textdateien mit Nutzer-Informationen, die durch Ihren Browser auf Ihrem Rechner gespeichert werden) für einen nicht bei YouTube angemeldeten Nutzer speichert, der eine Website mit einem eingebetteten YouTube-Videoplayer mit erweitertem Datenschutz anzeigt, jedoch nicht auf das Video klickt, um die Wiedergabe zu starten. Zwar speichert YouTube unter Umständen Cookies auf dem Computer des Nutzers, nachdem er auf den YouTube-Videoplayer geklickt hat, es werden jedoch keine personenbezogenen Cookie-Informationen für Wiedergaben von eingebetteten Videos mit erweitertem Datenschutz gespeichert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von YouTube.