Selbstständigkeit für Qualitätsentwicklung nutzen

In Hessen verfügen bereits alle Schulen über weitgehende Möglichkeiten, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen. Selbstständige Schulen erhalten auf Grundlage des § 127d des Hessischen Schulgesetzes im Sinne ihrer spezifischen Zielsetzung nochmals erweiterte Handlungsspielräume.

Die Umwandlung in eine selbstständige Schule dient der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Allgemein bildende Schulen haben die Möglichkeit zur Umwandlung in eine selbstständige allgemein bildende Schule (SES) oder ­ in eine pädagogisch selbstständige Schule (PSES), die ihre erweiterte Eigenverantwortung vor allem für die Unterrichtsentwicklung nutzt.

Die Schulen

Insgesamt wurden inzwischen 111 allgemein bildende Schulen aller Schulformen in eine „selbstständige Schule“ umgewandelt (Stand: 01.08.2021):

  • Albert-Einstein-Schule, Maintal (Gymnasium)
  • Albert-Schweitzer-Schule, Ginsheim-Gustavsburg (Grundschule)
  • Albert-Schweitzer-Schule, Offenbach (Gymnasium)
  • Alexander-von-Humboldt-Schule, Lauterbach (Gymnasium)
  • Anne-Frank-Schule, Eschwege (IGS)
  • Anne-Frank-Schule, Raunheim (IGS)
  • Astrid-Lindgren-Schule, Groß-Gerau (Förderschule)
  • Astrid-Lindgren-Schule, Hochheim (Grundschule)
  • Auefeldschule, Kassel (Grundschule)
  • August-Gaul-Schule, Hanau (Grundschule)
  • Bergwinkelschule, Schlüchtern (Grundschule)
  • Bertha-von-Suttner-Schule, Mörfelden-Walldorf (IGS)
  • Bilzbergschule, Ulmbach (Grundschule)
  • Blücherschule, Wiesbaden (Grundschule)
  • Brüder-Grimm-Schule, Mühlheim-Lämmerspiel (Grundschule)
  • Don-Bosco-Schule, Künzell (Grundschule)
  • Eichendorffschule, Kelkheim (KGS mit gymnasialer Oberstufe)
  • Eleonorenschule, Darmstadt (Gymnasium)
  • Elly-Heuss-Schule, Wiesbaden (Gymnasium)
  • Emil-von-Behring-Schule, Marburg (Grund-, Haupt- und Realschule)
  • Franz-Leuninger-Schule, Mengerskirchen (Grundschule)
  • Friedrich-Ebert-Schule, Frankfurt (IGS)
  • Friedrich-Fröbel-Schule, Neu-Isenburg (IGS)
  • Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, Ober-Ramstadt (IGS)
  • Georg-Mangold-Schule, Bischofsheim (Grundschule)
  • Gesamtschule Am Rosenberg, Hofheim (KGS)
  • Gesamtschule Fischbach, Kelkheim (KGS ohne Oberstufe)
  • Gesamtschule Gleiberger Land, Wettenberg (IGS)
  • Gesamtschule Niederaula (KGS)
  • Gesamtschule Solms (IGS)
  • Goetheschule, Dieburg (KGS mit gymnasialer Oberstufe)
  • Goetheschule, Lampertheim (Grundschule)
  • Goetheschule Mühlheim (Grundschule)
  • Graf-Stauffenberg-Gymnasium, Flörsheim (Gymnasium)
  • Grundschule am Eichwäldchen, Oberursel (Grundschule)
  • Grundschule Breiter Hagen, Bad Wildungen (Grundschule)
  • Grundschule Römerstadt, Frankfurt am Main (Grundschule)
  • Gustav-Heinemann-Schule, Hofgeismar (KGS)
  • Gustav-Heinemann-Schule, Rüsselsheim (Oberstufengymnasium)
  • Gustav-Stresemann-Gymnasium, Bad Wildungen (Gymnasium)
  • Gymnasium Oberursel, Oberursel (Gymnasium)
  • Heinrich-Böll-Schule, Hattersheim (KGS)
  • Heinrich-Mann-Schule, Dietzenbach (KGS mit gymnasialer Oberstufe)
  • Heinrich-von-Brentano-Schule, Hochheim (IGS)
  • Heinrich-von-Kleist-Schule, Eschborn (KGS)
  • Helene-Lange-Schule, Wiesbaden (IGS)
  • Herderschule, Gießen (Gymnasium)
  • Hessenwaldschule, Weiterstadt (KGS)
  • Hölderlin-Schule, Bad Homburg (Grundschule)
  • Integrierte Gesamtschule Kalbach-Riedberg, Frankfurt (IGS)
  • Integrierte Gesamtschule Süd, Frankfurt (IGS)
  • Integrierte Gesamtschule Kastellstraße, Wiesbaden (IGS)
  • Jakob-Grimm-Schule, Rotenburg a.d. Fulda (KSG)
  • Janusz-Korczak-Schule, Langen (Förderschule)
  • Jenaplanschule, Hungen (Grundschule)
  • Karl-von-Ibell-Schule, Frankfurt (Grundschule)
  • Kopernikusschule, Freigericht (KGS)
  • Landgraf-Ludwigs-Gymnasium, Gießen (Gymnasium)
  • Langenbergschule, Birkenau (Haupt- und Realschule)
  • Leibnizschule, Offenbach (Gymnasium)
  • Lessing-Gymnasium, Lampertheim (Gymnasium)
  • Liebigschule, Gießen (Gymnasium)
  • Ludwig-Erk-Schule, Langen (Grundschule)
  • Martin-Niemöller-Schule, Riedstadt (IGS)
  • Martin-Niemöller-Schule, Wiesbaden (Oberstufengymnasium)
  • Max-Planck-Schule, Rüsselsheim (Gymnasium)
  • Mosaikschule, Marburg (Förderschule)
  • Neues Gymnasium, Rüsselsheim (Gymnasium)
  • Nordschule, Groß-Gerau (Grundschule)
  • Nibelungenschule, Biebesheim (Grundschule)
  • Offene Schule Waldau, Kassel (IGS)
  • Oswald-von-Nell-Breuning-Schule, Rödermark (IGS)
  • Panoramaschule, Frankfurt am Main (Förderschule)
  • Paul-Maar-Schule, Flörsheim (Grundschule)
  • Prälat-Diehl-Schule, Groß-Gerau (Gymnasium)
  • Reformschule, Kassel (IGS)
  • Ricarda-Huch-Schule, Gießen (KGS mit Oberstufe)
  • Richtsberg-Gesamtschule, Marburg (IGS)
  • Schule am Reiherwald, Wabern (Grundschule)
  • Schule am Sportpark, Erbach (IGS)
  • Schwalmgymnasium, Treysa (Gymnasium)
  • Sophie-Scholl-Schule, Flörsheim (Haupt- und Realschule)
  • Sonnenblumenschule, Langen (Grundschule)
  • Sonnentauschule Obertshausen (Grundschule)
  • Stadtschule, Schlüchtern (Haupt- und Realschule)
  • Theodor-Litt-Schule, Michelstadt (Mittelstufenschule)
  • Waldschule Obertshausen (Grundschule)
  • Weißfrauenschule, Frankfurt (Förderschule)
  • Wilhelm-Arnoul-Schule, Mörfelden-Walldorf (Grundschule)
  • Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule, Wiesbaden (IGS)
  • Wilhelm-von-Oranien-Schule, Dillenburg (Gymnasium)
  • Wolfgang-Ernst-Gymnasium, Büdingen (Gymnasium)
  • Ziehenschule, Frankfurt am Main (Gymnasium)

  • Astrid-Lindgren-Schule, Marburg (Grundschule)
  • Carl-Schomburg-Schule, Kassel (KGS)
  • Diesterwegschule, Wiesbaden (Grundschule)
  • Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Rimbach (Haupt- und Realschule)
  • Dr.-Georg-August-Zinn-Schule, Gudensberg (KGS)
  • Friedrich-Wöhler-Schule, Kassel (Grundschule)
  • Grundschule Balhorn, Bad Emstal (Grundschule)
  • Grundschule Schimmeldewog, Wald-Michelbach (Grundschule)
  • Grundschule Wohra, Wohratal (Grundschule)
  • Heinrich-von-Gagern-Gymnasium, Frankfurt
  • Karl-Treutel-Schule, Kelsterbach (Grundschule)
  • KGS Niederrad, Frankfurt
  • Ludwig-Uhland-Schule, Gießen (Grundschule)
  • Otfried-Preußler-Schule, Eltville (Grundschule)
  • Schule am Wall, Kassel (Grundschule)
  • Schule Vollmarshausen, Lohfelden (Grundschule)
  • Taunusschule, Bad Camberg (KGS)
  • Tilemannschule, Limburg (Gymnasium)

Allgemein bildende Schulen können sich in eine selbstständige allgemein bildende Schule (SES) oder pädagogisch selbstständige allgemein bildende Schule (PSES) umwandeln lassen, wenn sie ein Konzept vorlegen, in dem die Abweichungen von den bestehenden Rechtsvorschriften nach §127d, Abs. 2 HSchG dargestellt sind und schulspezifische Entwicklungsvorhaben formuliert werden, die die Gleichwertigkeit des schulischen Angebots in den Bereichen des Unterrichts sowie der Betreuung und Erziehung nach den §§ 2 und 3 HSchG gewährleisten.

Allen selbstständigen allgemein bildenden Schulen ist gemein, dass diesen zur Verfolgung ihrer Ziele über die Grundunterrichtsversorgung (Stundentafel + Zuschläge = 100%) hinaus Stellen in Höhe von 5% zur Verfügung gestellt werden.

SES bewirtschaften darüber hinaus ein eigenes Budget (GSB). Dieses gibt den Schulen Freiraum für eine stärkere Profilbildung. Die Schulen nutzen zudem die erweiterten Entscheidungsbefugnisse der Schulleiterin oder des Schulleiters in der Personalgewinnung und –entwicklung.

Eine selbstständige allgemein bildende Schule führt auf Grundlage ihrer Konzeption und ihres Schulprogramms sowohl interne als auch externe Evaluationen durch. Sie überprüft und bewertet nach § 127d Abs. 11 HSchG jährlich ihre Arbeit auf der Grundlage ihrer Konzeption und ihres Schulprogramms mit Hilfe eines Qualitätsmanagementsystems.

Die externe Evaluation einer selbstständigen Schule konzentriert sich verstärkt auf die Maßnahmen, die die Schule selbst zur Sicherung der Qualität ergreift. Grundlage ist nach § 98 HSchG der Hessische Referenzrahmen Schulqualität, dessen Qualitätskriterien bei der Antragstellung für selbstständige Schulen zentral sind.

Nach der Umwandlung in eine selbstständige Schule wird von der Lehrkräfteakademie eine Qualifizierungsreihe zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung durchgeführt.

Die Umwandlung wird von der Schulleiterin oder dem Schulleiter nach § 127d HSchG auf der Grundlage der Schulkonzeption und nach Einholung der erforderlichen Gremienbeschlüsse beantragt. Die Schulen sollen die jeweils zuständige schulfachliche Aufsichtsbeamtin über ihren Antrag frühzeitig informieren sowie in die Planung der schulspezifischen Entwicklungsvorhaben rechtzeitig einbeziehen.

Schlagworte zum Thema